Rezepte

Picture1-2.png

February 5, 20190

Ballaststoffreich zu essen, ist eine gesunde Sache. Denn die Sättigung setzt schnell ein. Zusätzlich hält sie lange vor. So sind wir vor Heißhungerattacken auf Süßes oder andere Leckereien eine ganze Weile sicher.Dieses südländische Nudel-Rezept hat Pfiff: Ein gehacktes Sardellenfilet sorgt zusammen mit einer Orange, Knoblauch und Zwiebeln für ordentlich Geschmack in der Sauce.

Für 4 Portionen:

  • 4 Zucchini (ca. 400 Gramm)
  • 2 Bund Basilikum
  • 4 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 40 Gramm Kapern (Glas)
  • 2 Sardellenfilets
  • 2 Bio-Orangen
  • 350 Gramm Penne (vorzugsweise Vollkorn)
  • Salz/Pfeffer
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • Meersalz
  • 250 Milliliter Weißwein oder Gemüsebrühe

Zubereitung:

  1. Zucchini waschen, trockenreiben, putzen und in 1/2 cm große Würfel schneiden.
  2. Basilikum waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und sehr grob hacken. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Kapern und Sardellenfilets zusammen fein hacken. Orange heiß abspülen, trockenreiben und etwas von der Schale fein abreiben. Orange halbieren und auspressen.
  4. Nudeln nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.
  5. Inzwischen Öl in einer Pfanne erhitzen. Zucchini darin bei starker Hitze rundherum anbraten. Mit Meersalz und Pfeffer würzen.
  6. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und 1 Minute weiterbraten.
  7. Orangensaft und Weißwein zugießen, gehackte Kapern, Sardelle und Orangenschale dazugeben. Bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten kochen.
  8. Nudeln in einem Sieb abgießen und zusammen mit dem Basilikum in der Sauce schwenken. Mit Meersalz und reichlich frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Picture1-1.png

February 5, 20190

Diese Lasagne ist ein absolutes Wohlfühlgericht. Wildlachs enthält viele und wichtige Omega-3-Fettsäuren, die unseren Körper unterstützen.

Für 4 Portionen:

  • 600 Gramm TK-Blattspinat
  • 250 Gramm Wildlachsfilet
  • 1 Zwiebel (ca. 80 Gramm)
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • ½ Bio-Zitrone (ca. 60 Gramm)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 600 Milliliter Milch
  • Muskatnuss, gerieben
  • 250 Gramm Datteltomaten
  • 16 Lasagneplatten (ca. 290 Gramm)

Zubereitung:

  1. Spinat auftauen und abtropfen lassen. Lachsfilet waschen, trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und Lachs darin ca. 2 Minuten anbraten. Zwiebel zugeben und kurz mitbraten. Spinat ebenfalls zugeben und alles ca. 4 Minuten garen lassen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb und -saft würzen.
  2. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 180 °C). Etwas Soße in einer Auflaufform verteilen und drei Lasagneplatten darin auslegen. Etwas Spinat, Lachs und Tomatenwürfel darauf verteilen. Mit Soße bedecken und eine weitere Schicht aus Lasagneplatten legen. Vorgang wiederholen bis die Auflaufform gefüllt ist. Mit Platten und Soße abschließen und ca. 45 Minuten im Backofen backen.

Picture1.png

February 5, 20190

Hier trifft saftiges Lachsfilet auf knallige Süßkartoffel: Der Fisch liefert wichtiges Eiweiß und ist reich an Omega-3-Fettsäuren. Diese wirken sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus – sie verbessern den Blutfluss, beugen Bluthochdruck vor und wirken entzündungshemmend. Die Süßkartoffeln enthalten jede Menge Betacarotin, der Vorstufe des Vitamin A. Das ist gut für die Augen, und Vitamin E schützt vor Falten.

Für 4 Portionen:

1 Süßkartoffel (ca. 400 Gramm)
1 Zucchini (ca. 250 Gramm)
2 Lachsfilets (à ca. 200 Gramm)
½ Bio-Zitrone (ca. 50 Gramm)
1 Knoblauchzehe (ca. 15 Gramm)
½ Bd. Petersilie (ca. 15 Gramm)
2 Esslöffel Dijonsenf
3 Esslöffel Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

  1. Holzspieße ca. 4 Stunden in Wasser einlegen. Süßkartoffel schälen, halbieren und in Halbmonde schneiden. Zucchini waschen, trocken tupfen und in 16 Scheiben schneiden. Lachsfilets waschen, trocken tupfen und jeweils in 3 x 3 cm große Würfel schneiden.
  2. Zitrone waschen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln und ebenfalls fein hacken. Alles mit Senf und Olivenöl vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gemüse und Fisch mit der Marinade einstreichen, nach Belieben aufspießen und auf dem Grill von allen Seiten ca. 2 Minuten grillen.